zurück zur Übersicht

Das Haus "Heimatfreude"  und die Bewohner

Woher kommt der Name "Heimatfreude"?

Man kann diese Frage nur hypothetisch beantworten. 
Aber ich möchte es trotzdem versuchen.

Das Kinder- und Jugenddorf Heimatfreude befindet sich am Stadtrand von Treysa.
Diese Einrichtung wurde in einer Zeit eingerichtet, 
in der viele Kinder keine Heimat hatten.

Ich denke, dass die Gründung um ca. 1920 war.
Diese Kinder hatten zum ersten Mal eine Heimat und somit einen Rahmen, 
um einen geregelten
Tagesablauf mit Nahrung, Bett und Bildung zu erhalten.
Viele Kinder erfuhren so, was Heimat bedeutet und nicht wenige 
empfanden Freude darüber.
Denn sie kamen aus einem Elternhaus, 
dass selbst kaum oder gar nicht in der Lage war, 
seinen eigenen Lebensunterhalt für sich zu bestreiten. 
Aus dieser Erkenntnis heraus ist es verständlich,
dass Hephata das Kinder- und Jugenddorf Heimatfreude ins Leben gerufen hat.

Meine Erklärung ist zwar hypothetisch, aber durchaus nicht von der Hand zu weisen.

 

 

zum Anfang der Seite













 

zum Anfang der Seite

Luftbild

Mühle


Musik

Musik


Musik (1962)

Musik


Zeltlager an der Nordsee

Die Möchtegerne Rolling Stones


Schleichwerbung (1966)

Schuheputzen


Sonnen


Tagesraum

Tanzpaar


Beschäftigung mit den Tieren

Tierstall


zum Anfang der Seite

Im Treppenhaus

Überschwemmung 1924


Überschwemmung 1993


Waschraum

Weihnachten


Wiera Wiera
Fotos aus einem Album der Jahre 1960 - 1969     -    Mit Klick auf nachfolgende Fotos lassen sich diese vergrößern
Die Fotos wurden hier eingestellt am 01.01.2009  (H.F.)

 

 


zum Anfang der Seite

 







zum Anfang der Seite